Erneuerung Zugersee Ost
Zug, Wachwil, Arth
Bauherr
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Division Infrastruktur; Projekte
Projektorganisation Nord-Süd Achse Gotthard
Güterstrasse 3
6005 Luzern
Referenzperson
Pius Bregy, 051 227 26 42
Bauleitung
Emch+Berger WSB AG
Gewerbestrasse 11
6330 Cham
Referenzperson
Pirmin Muff, 041 478 79 00
Bauführer Marti
Michael Scherer, René Kühne, Reto Unternährer
Polier Marti
Hansruedi Camenzind, Kurt Hendry, Primin Müller, Asim Krnjic
Bauzeit
Mai 2019 – Dezember 2020
Auftragssumme
CHF 114 Mio.
Leistungsbeschrieb
Für die neue Doppelspur in Walchwil wird die Bahnstrecke zwischen Zug-Oberwil und Arth-Goldau während 1.5 Jahren gesperrt. In dieser Zeit wird die gesamte Strecke erneuert. Das Projekt umfasst 9 neue Brücken und Unterführungen sowie einen neuen Tunnel. Rund 40 Brücken und Unterführungen sowie 24 Stützmauern werden saniert. Weiter werden 7 Tunnel doppelstocktauglich ausgebaut. Das Bahntrasse wird inkl. Unterbau und Entwässerung auf rund 12 km komplett erneuert.

Neue Kunstbauten: 9 Brücken und Unterführungen
Neubaustrecke: ca. 2 km Doppelspur
Sanierung: 12 km Strecke und 75 Kunstbauten
ARGE-Partner
Marti Bauunternehmung AG, Luzern
Implenia Schweiz AG, Altdorf
Anliker AG, Emmenbrücke
Walo Bertschinger AG, Dietikon
Frutiger AG, Thun
Porr Suisse AG, Altdorf
Kontakt
Marti Bauunternehmung AG Luzern
Eichwaldstrasse 5
Postfach 3370
6002 Luzern
Tel. +41 41 349 25 00
Fax +41 41 349 25 25
marti.luzern@martiag.ch
 
Marti Zentralschweiz
Eichwaldstrasse 5 Postfach 3370
6002 Luzern
+41 41 349 25 00